Trends erkennen, Prozesse transformieren, Marktchancen nutzen

Lösun­gen für die Logis­tik

Die komplexen Transportketten von heute erfordern zweckmäßige Konzepte, partnerschaftliche Allianzen und präzise Arbeitsweisen. Digitale Lösungen sichern die reibungslose Zusammenarbeit und den wirtschaftlichen Erfolg aller Beteiligten. Wir entwickeln mit Ihnen das passende System.

Digitale Logistik: Trends 2022

Auf dem Bild ist ein großer LKW zu erkennen. Das Gehäuse des LKWs ist in einem knallige Gelbton gehalten.

#1 Nachhaltigkeit

Wie weit können wir unsere Ressourcen ausnutzen, ohne dauerhaften Schaden für Mensch, Umwelt oder Wirtschaft zu erzeugen? Mehr Unternehmen werden künftig ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategien entwickeln. Spätestens seit der Weltklimakonferenz von Glasgow und dem Lieferkettengesetz in Deutschland gibt das auch der Logistik weiteren Antrieb.

Auf dem Bild lässt sich ein Rollfeld erkennen, auf dem ein Flugzeug steht. Das Flugzeug wird beladen.

#2 Transparenz in der Supply Chain

Die Krisen und Zwischenfälle der letzten Zeit haben gezeigt, dass Unternehmen in jeder Branche individuelle Wege finden müssen, um Beschaffung und Einkauf robuster zu gestalten. Das Supply Chain Management bekommt intern und extern eine noch größere strategische Bedeutung. Digitale Technologien müssen für die notwendige Transparenz sorgen.

Ein Großraumbüro im Arbeitsalltag

#3 Talente finden, Fachkräfte binden

Die Logistik-Branche sucht Fachkräfte in allen Bereichen. Firmen bleiben nur dann erfolgreich, wenn sie in ihre Arbeitgebermarke investieren und das Recruiting zielorientiert angehen. Für viele aus den jüngeren Generationen ist neben einer Nachhaltigkeitsstrategie zunehmend eine moderne Arbeitsumgebung wichtig.

#4 Künstliche Intelligenz und datenbasiertes Entscheiden

Unternehmen erkennen, dass jeden Tag Tausende von Entscheidungen mit Hunderten von Parametern getroffen werden müssen. Das Wissen im Kopf von Disponenten oder Managern reicht dafür immer seltener aus. Neue Technologien wie die künstliche Intelligenz helfen Unternehmen dabei, Entscheidungen zu finden, komplexe Prozesse zu automatisieren und Vorhersagen zu treffen.

Arbeiter von hinten, welcher orangene Arbeitskleidung trägt. Viele Laserstrahlen links und rechts.

#5 Digitalisierung von Prozessen

Gewinne lassen sich in der Logistik und im Supply Chain Management vielfach nur durch die Optimierung von Abläufen steigern. Unternehmen müssen ihre Geschäftsabläufe digitalisieren, um Potenziale in Kosteneffizienz und Umsatzsteigerung auszuschöpfen. Digi­tale Prozesse sind in der Regel effi­zi­en­ter und bilden die Voraus­set­zung für neue Produkte und Dienst­leis­tun­gen.

Im Hintergrund ist ein Bildschirm voller Daten und Algorithmen. Im Vordergrund erkennt man eine Brille.

#6 Digitale Plattformen

Digitale Marktplätze sind auf dem Vormarsch: Industrieplattformen, Data Sharing- und IoT-Plattformen, B2B-Netzwerke, Vergleichs- und Bewertungsportale, Handelsplattformen und vieles mehr. Besonders im Konsumgüterbereich sorgen die Onlineplattformen für hohe Preistransparenz und einen dementsprechenden Preisdruck.

Eien Frau draußen im Gespräch

Globale Herausforderungen

Digitale Technologien nutzen

Globale Trends verän­dern die Wirt­schaft und wirken sich auch auf die Logis­tik aus. Sie fordern die Bran­che in ihren gewohn­ten Prozes­­sen und Geschäfts­­­mo­­del­len heraus. Gute Chan­cen, mit diesen Verän­de­run­gen umzu­ge­hen, bietet die Digi­ta­li­sie­rung. Und mehr noch: Mit einem syste­ma­ti­schen Einsatz digi­ta­ler Tech­no­lo­gien lassen sich Unter­neh­men voraus­schau­end für den Markt von morgen weiter­ent­wi­ckeln.

Informatiker im Gespräch

Unsere Leistungen für die Logistik

Lösun­gen für die Logis­tik sind ein Schwer­punkt unse­rer Arbeit. Mit unse­rer Bran­chen­er­fah­rung beglei­ten wir Sie bei allen Aufga­ben rund um Ihre Digi­tal­pro­jekte:

  • Entwick­lung indi­vi­du­el­ler Soft­ware: Wir schaf­fen eine für Sie maßge­schnei­derte Komplett­lö­sung, die Ihr Altsys­tem ablöst.
  • Auswahl und Bewer­tung von Stan­dard­soft­ware: Bei Gesprä­chen mit Dienst­leis­tern und Part­nern bieten wir Ihnen neutrale fach­li­che Bera­tung zur Einfüh­rung einer Stan­dard­lö­sung.
  • Über­wa­chung des Lebens­zy­klus: Mit unse­ren Appli­ca­tion Manage­ment Services (AMS) sorgen wir dafür, dass Ihre Soft­ware daue­r­haft aktu­ell bleibt - auch bei Über­a­r­bei­tung und Weiter­ent­wick­lung oder Schnitt­stel­le­n­an­bin­dung.
  • Custo­mi­zing: Stan­dard­soft­ware (z. B. Lobster) kombinieren wir mit von uns programmierten und für Sie angepassten Modulen.
  • Remote Teams: Unsere einge­spiel­ten Profi-Teams aus Entwick­ler:innen, Tester:innen, Product Ownern und Projekt­lei­ter:innen verstärken Ihr IT-Team.
  • Quali­fi­zie­rung: Wir schu­len Ihre Entwick­lungs­teams in agilen Metho­den, quali­fi­zie­ren Product Owner für das moderne Anfor­de­rungs­ma­na­ge­ment und opti­mie­ren Ihre Entwick­lungs­pro­zesse.
  • Inno­va­ti­ons- und Digi­ta­li­sie­rungs­part­ner­schaft:  Wir geben Ihnen Impulse, wie Sie Ihr Geschäfts­mo­dell auf digi­ta­ler Basis weiter in die Zukunft führen.

Mit der HEC haben wir einen Part­ner gefun­den, der bereit war, sich sehr weit auf unsere Prozesse einzu­las­sen. Das TMS ist bis heute ein sehr großes Erfolgs­pro­jekt.

Olaf Rathgeb, CIO/CTO bei Fr. Meyer's Sohn (FMS), Hamburg

Realisieren Sie mit uns Ihr individuelles IT-System:

  • Supply-Chain-Management
  • Tracking Systeme
  • Purchase Order Followup
  • Lademittelmanagement
  • Transport Management Systeme
  • Schnittstellen- und EDI-Anbindungen
  • Künstliche Intelligenz und Machine Learning
  • Reporting und Data-Mining
Olaf Beckedorf von BigMove

Parship für schwere Laster

Olaf Beckedorf von BigMove setzt auf eine individuelle Plattform, um Schwerlast effizient zu befördern.

Olaf Rathgeb, CIO und CTO bei FMS

Immer alle Waren im Blick

Olaf Rathgeb sorgt dafür, dass der Spediteur FMS in der Digitalisierung einen Schritt voraus ist.

Checkliste. Grafik von OpenClipart Vectors/Pixabay

Softwareauswahl: Worauf müssen IT-Verantwortliche achten?

Eine neue Software auszuwählen, ist kein alltägliches Geschäft. Wie der Weg zur optimalen Lösung aussieht, schildern die Kollegen der HEC hier.

Europaletten auf einer Straße

Trendprognose

Digitale Trends in der Logistik 2022

Welche digi­ta­len Trends blei­ben, welche kommen 2022? Das haben wir uns mit Blick auf die Logis­tik auch dieses Jahr gefragt. Lesen Sie hier unsere Trend­pro­gnose!

Ulf Mewe
Beratung Digitalisierung Logistik

0421 20750 233 E-Mail senden
Heiko Müller
Beratung Logistik und Industrie

0421/20750 400 E-Mail senden
Boris Palluch
Geschäftsführung team neusta Schweiz AG

0041 43/508 2812 E-Mail senden

Projektbeispiele aus der Logistik

Bild von zwei LKW's, welche eine Brücke überqueren.

Transport-Management: Web-App für Kunden und Fahrer

Das alte Trans­port­ma­na­ge­ment­sys­tem von HANSE­TRANS wurde von einem neuen System abge­löst. Auf dieser Basis entstand eine inte­grierte, cloud­ba­sierte Anwen­dungs­land­schaft, die HANSE­TRANS Güter­taxi dabei hilft, ihre kunden­in­di­vi­du­el­len Trans­port­dienst­leis­tun­gen effi­zi­ent zu orga­ni­sie­ren und sowohl Kunden als auch Fahrer zu jeder Zeit mit allen rele­van­ten Infor­ma­ti­o­nen zu versor­gen.

Hafen und Schiffe

Zentrale Dokumenten­verwal­tung mit PowerApps

Um die Anforderungen an die neue Applikation zur Dokumentenverwaltung bestmöglich umzusetzen, wurde das Tool PowerApps von Microsoft 365 verwendet.

Vom Licht erhellter Hafenanleger bei Nacht

KI-gestützte Sendungsvervoll-ständigung

Die Sendungserfassungsmaske soll sich, trotz lückenhafter Informationen, automatisch ausfüllen. Disponenten werden so durch fachlich stimmige Vorschläge unterstützt.

Boot auf dem Meer. Im Hintergrund erkennt man einen Hafen.

Software­auswahl­beratung

Ein neues Supply Chain Manage­ment System (SCM-System) soll die opera­tive Abtei­lung bei der Buchung, Dispo­si­tion und Über­wa­chung der logis­ti­schen Dienst­leis­tun­gen unter­stüt­zen. Für die objektive sowie nachvollziehbare Software-Auswahlentscheidung haben wir mit einem Phasenmodell alle Anforderungen erhoben und dokumentiert.

Anforderungsmanagement

Auswahl und Konzeption einer RPA-Lösung

Durch eine neue Soft­ware im Bereich Line Agency sollen die inter­nen Prozesse opti­miert und die bishe­ri­gen Medi­en­brü­che vermie­den werden. Es sollte über­prüft werden inwie­weit sich Robot Process Automation (RPA) dazu eignet, Daten digital und automatisch an die Webportale der Reeder weiterzureichen. Ein objektiver Vergleich von in Frage kommenden Sofwareprodukten erleichterte dem Kunden die Kaufentscheidung.

Auf dem Bild ist einer Arbeiterin in einer Firma zu erkennen. Sie trägt eine gelbe Warnweste und eine Schutzbrille.

Neues Intranet für Stückgut-kooperation

Für drei Bereiche des Intranets - E-Learning (Erwerb des „CargoLine-Führerscheins“), Wissenssammlung, Umfragen - sollte die IT-Bebauung überarbeitet und ältere, kostenintensive Softwarelösungen im Intranet abgelöst werden. In den Fokus der Betrachtung sollten insbesondere OpenSource-Lösungen in den Fokus gestellt werden, um die Investitions- und Betriebskosten moderat zu halten.  

Alle Projektreferenzen ansehen