NewTON

Planung & Bestellung von Coil Transporten bei AMB

Der Kunde


Unser Kunde Arce­lor­Mit­tal Bremen GmbH (AMB) verfügt über hoch­mo­derne Anla­gen, mit denen mehr als 3,5 Milli­o­nen Tonnen Rohstahl pro Jahr herge­stellt und anschlie­ßend zu warm- und kalt­ge­wa­lz­tem Flach­stahl weiter­ver­a­r­bei­tet.

Die Ausgangslage

Bei AMB wurden Trans­porte aus verschie­de­nen Syste­men manu­ell geplant und oftmals per Tele­fon oder E-Mail beauf­tragt. Dadurch konn­ten Aufträge nicht zentral verfolgt werden. Die Trans­porte wurden nicht im Detail doku­men­tiert und es gab keinen Über­blick über die Akti­vi­tä­ten oder über abge­schlos­sene Trans­porte. Die Nutzung der bishe­ri­gen Trans­port­pla­nungs­soft­ware musste über Lizenz­ge­büh­ren einer monat­li­chen Pauschale bezahlt werden. Es handelte sich dabei auch ledig­lich um ein Planungs­tool, das nicht für die Abwick­lung verwen­det werden konnte.

Automatisierte Planung und Steuerung von Transporten
Bild eines Mannes von hinter, der in einer Fabrikhalle steht. Der Mann trägt eine Weste des Unternehmens ArcelorMittal
Bild eines Mannes von hinter, der in einer Fabrikhalle steht.


Die bishe­rige Vertei­lung von Excel-Listen zur Trans­port­pla­nung sollte durch eine stand­ort­weit verfüg­bare Webo­ber­flä­che abge­löst werden. Es sollte ein auf die indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen und Prozesse zuge­schnit­te­nes Werk­zeug entste­hen, mit dem die momen­tan weit­ge­hend manu­ell durch­ge­führte Planung und Steu­e­rung von Trans­por­ten abge­löst und Zug um Zug auto­ma­ti­siert werden kann.

Agile Umsetzung im Scrum Framework

Arce­lor­Mit­tal Bremen GmbH entschied sich für eine agile Umset­zung des Projek­tes im Scrum Frame­work. AMB stellte den Product Owner und die Fach­ex­per­ten aus der Trans­port­pla­nung, die HEC über­nahm die Entwick­lung der Soft­ware. Zwischen den zwei­wö­chent­li­chen Meetings zum Review des Sprint-Ergeb­nis­ses, Feed­back der Stake­hol­der, Heraus­a­r­bei­ten von Verbes­se­rungs­maß­nah­men und Vorbe­rei­tung von anste­hen­den Entwick­lungs­the­men fand beda­rfs­ge­trie­ben eine tägli­che Abstim­mung über Tele­fon oder E-Mail statt.
 

Das Ergebnis: NewTON schafft Transparenz

Das neu entwi­ckelte Programm NewTON führt in der vorlie­gen­den Version viele bisher manu­ell erfolgte Tätig­kei­ten zusam­men. Es ersetzt das alte Planungs­tool und schafft Trans­pa­renz und Verein­heit­li­chung aller Trans­porte bei AMB. Außer­dem redu­ziert es den perso­nel­len Aufwand für Planer und Verla­der. In der Folge wird NewTON immer mehr bishe­rige manu­el­len Tätig­kei­ten über­neh­men. Dabei sind alle Akti­vi­tä­ten oder Ände­run­gen in jedem Bereich und zu jeder Zeit einseh­bar. Das lang­fris­tige Ziel ist die voll­au­to­ma­ti­sierte Planung und Steu­e­rung von Trans­por­ten bei AMB.

Die Projektdetails auf einen Blick
  • Sprint­dauer 2 Wochen
  • Projekt­start Okto­ber 2018
  • Soft­ware-Entwick­lung Offsite in Bremen
  • Verwen­dung von Story Points

Projektbericht herunterladen

Die eingesetzten Technologien
  • Scrum Frame­work 
  • Jira Boards
  • NET Frame­work 4.7
  • Angu­lar Frame­work
  • Micro­soft SQl Server

Ihr Ansprechpartner

Beratung Digitalisierung / Branche Logistik und Industrie