Konferenz

Vorträge von HEC Expert:innen bei den Magdeburger Dev Days

Dienstag, 17.05.2022, 14:00 - 15:00 Uhr

Einfach einfach machen

Rico Saßen

Wir kennen alle diese Situa­tion im Projekt: das Problem das hinter­las­sen wurde ist gewal­tig, der geschrie­ben Code der beherrscht werden will ist undurch­dring­lich wie ein Dschun­gel und zu allem Übel steht beim Nach­schauen der eigene Name hinter den Ände­run­gen. Doch wie ist es zu diesem Problem gekom­men? In diesem Vortrag möchte ich euch in diesen Alltag entfüh­ren und euch zeigen welche Anzei­chen es gibt, die früh mittei­len, dass der Code ange­passt und verein­facht werden sollte. Ich zeige euch wie ihr gut mit solchem Code umge­hen könnt und wie ihr einfach vorgeht um den Code und eure Archi­tek­tur über­sicht­li­cher zu machen. Dieser Vortrag ist ein Erfah­rungs­be­richt jahr­zen­te­lan­ger Erkennt­nisse in den Berei­chen Prag­ma­tic Program­ming, Clean Code und Clean Archi­tec­ture.

Dienstag, 17.05.2022, 17:00 - 18:00 Uhr

DoPI – endlich Projekte vernünftig starten mit der Definition of Project Initiation

Frank Düster­beck & Ulf Mewe

Keine Lust mehr auf schlecht initi­a­li­sierte Projekte? Keine Lust mehr, Fehler mühsam auszu­bü­geln, die beim Projekt­start gemacht wurden? Keine Lust mehr auf unnüt­zen Stress? Diese Session rich­tet sich an alle, die Projekte initi­a­li­sie­ren oder unter einer schlech­ten Initi­a­li­sie­rung leiden (also an alle). Sie zeigt, wie man sich mittels einer Defi­ni­tion of Project Initia­tion (DoPI) gut auf die Unsi­cher­hei­ten der Produkt­her­stel­lung vorbe­rei­tet und gibt Impulse, wie man Unwis­sen zu Wissen, Unge­wiss­heit zu Gewiss­heit und Risiko zu Chance werden lässt. Das Wissen um komplexe Systeme hilft dabei, ein tiefes Verständ­nis für die Projek­ti­n­i­ti­a­li­sie­rung zu gewin­nen.

Mittwoch, 18.05.2022, 11:15 - 12:15 Uhr

Nutzer, Nutzen, nutzlos – das Märchen der Nutzerzentrierung

Frank Düster­beck & Ulf Mewe

Wir stel­len den Nutzer ins Zentrum und entwi­ckeln dadurch wert­volle Soft­ware. Aber wie? Greift die Prämisse der Nutzer­zen­trie­rung immer? Wenn dem so ist, warum sind so viele Produkte einfach nur schlecht? Oder ist es viel­leicht sogar schäd­lich alles auf den Nutzer zu fokus­sie­ren und führt am Ende zu nutz­lo­ser Soft­ware? Wir gehen diesen Fragen nach, klären auf und zeigen wie das Märchen der Wert­ma­xi­mie­rung doch noch ein Happy End bekommt.

Mittwoch, 18.05.2022, 14:00 - 15:00 Uhr

Aufgeräumt mit Clean Code

Rico Saßen

Die große Heraus­for­de­rung in der Soft­wa­re­ent­wick­lung ist das effek­tive Zusam­men­wir­ken mit den Kolle­gen an einem gemein­sa­men Projekt – das Kolla­bo­rie­ren. Wird z.B. Code nicht gerade im Pair oder Mob geschrie­ben ist die Entwick­lung eine in Einzel­auf­ga­ben (Tasks) geteilte Arbeit. Das führt immer dann zu Proble­men wenn jemand anders den Code lesen soll oder man zeit­ver­setzt seinen eige­nen Code wieder verste­hen will. Jeder hat seinen eige­nen „Stil“ der sich über die Zeit auch noch ändert. Dies erschwert das Verste­hen, führt zu langen Einar­bei­tungs­zei­ten oder auch zu Fehl­in­ter­pre­ta­ti­o­nen. Clean Code ist eine Samm­lung von Prin­zi­pien und Metho­den mit deren Unter­stüt­zung solche Probleme vermin­dert, wenn nicht gar besei­tigt werden können. In diesem Vortrag stelle ich vor was Clean Code ist und wie man Clean Code in seine tägli­chen Arbeit einflie­ßen lassen kann.

Ulf Mewe
Anforderungs­management

0421/20750 223 E-Mail senden
Frank Düsterbeck
Agile Beratung

0421 20750 300 E-Mail senden
Rico Saßen
Softwareentwicklung

0421/20750 0 E-Mail senden