Scrum ist schrecklich Teil 2

In Teil 2 erläutert Frank, warum Scrum so „schrecklich“ ist, und stellt dies anhand einer Auswahl verschiedener Aspekte dar.
Die „Definition of Done“ und die in Scrum geforderten Rollen (Product Owner und Scrum Master) stellen besondere Herausforderungen an Unternehmen und Beteiligte. Scrum bringt schonungslos vorhandene (!) Probleme ans Tageslicht und holt Leute aus ihrer Komfortzone.

Verfasst von Frank Düsterbeck am 26. September 2016 Verfasst von Frank Düsterbeck am