Projektierung einer Weblösung für die Importabwicklung von Fahrzeugen

Der Kunde

Unser Kunde ist seit 15 Jahren im Import von verschie­de­nen Kraft­fahr­zeug­ty­pen schwer­punkt­mä­ßig von Nord­ame­rika nach Europa tätig. Dabei wird von unse­rem Kunden für Empfän­ger (z.B. Privat­leute, Spedi­teure oder Logis­tik­un­ter­neh­mer) die gesamte Zoll­ab­wick­lung bei der Einfuhr von gebrauch­ten und zum Teil auch beschä­dig­ten Fahr­zeu­gen über­nom­men.

Ausgangssituation

IT-seitig werden die Arbeits­ab­läufe bei unse­rem Kunden heute durch eine Micro­soft Access Lösung unter­stützt. Darüber hinaus werden Prozesse durch eine Anwen­dung auf Basis von Micro­soft Share­Point und Power Apps abge­bil­det.

Diese Anwen­dungs­land­schaft soll nun konso­li­diert werden mit dem Ziel eine Kombi­na­tion aus inter­ner Weban­wen­dung, Kunden­por­tal und Kunden-App zu erhal­ten.

Schrittweise Erarbeitung und Projektierung

Für eine valide Planung muss­ten zunächst die aktu­el­len Anfor­de­run­gen für die Neuge­stal­tung des Gesamt­s­ys­tems ermit­telt und in einem Product-Back­log zusam­men­ge­führt werden.

Im ersten Schritt wurden dazu Perso­nas defi­niert. Eine Persona stellt einen Proto­typ für eine Gruppe von Nutzern mit konkret ausge­präg­ten Eigen­schaf­ten und einem konkre­ten Nutzungs­ver­hal­ten dar.

Mit dem darauf­fol­gen­den Story-Mapping wurden die Tätig­kei­ten der vorab defi­nier­ten Perso­nas mit der neuen Lösung notiert und in eine sinn­volle, chro­no­lo­gi­sche Reihen­folge gebracht. Aus der Gesamt­heit der Stories wurde dann das Produkt­back­log gebil­det.

Um den Aufwand zur Umset­zung des Projek­tes zu ermit­teln, wurde im Weite­ren anhand des Product-Back­logs gemein­sam mit dem Kunden eine Schät­zung vorge­nom­men. Für das Abschät­zen der Komple­xi­tät wurden dazu die einzel­nen Anfor­de­run­gen aus verschie­de­nen Perspek­ti­ven (Fach­be­reich, Anfor­de­rungs­ma­na­ge­ment, Entwick­lung, Test) beleuch­tet. Neben den Bera­tern, Entwick­lern und Testern der HEC haben an diesen Work­shops auch Mita­r­bei­ter des Kunden teil­ge­nom­men und ihrer Exper­tise und Erfah­rung in die Schät­zung einge­bracht.

Das Ergebnis

Zusam­men­ge­fasst wurden die Ergeb­nisse in einer Projekt-Skizze mit der Beschrei­bung der Leis­tungs­merk­male und dem zu erwar­ten­den Budge­t­rah­men zur Umset­zung.

Die Projektdetails auf einen Blick
  • Digi­ta­li­sie­rungs­be­ra­tung, Projek­tie­rung
  • Projekt­team: 2 Mita­r­bei­ter, tempo­rär Soft­wa­re­ent­wick­ler und Tester
  • Bran­che: Logis­tik
Die eingesetzten Methoden
  • Produkt­vi­sion
  • Perso­nas
  • Story-Mapping
  • Projekt­schät­zung über Plan­ning Poker

Projektbericht herunter laden

Ihr Ansprechpartner

Beratung Logistik und Industrie