Referenz

Datenbank für die Visualisierung von Roboterdaten

Neuentwicklung und Migration einer Anwendung und der zugehörigen Datenbank für Visualisierung von Roboterdaten in das Rechenzentrum Eine gute Planung und Strukturierung ist für dieses Projekt unerlässlich: für mehrere tausend Roboter und noch mehr Daten hat die HEC mit ihrem Kunden eine kompetente Lösung entwickelt.

Kunde

Ein großer Fahrzeughersteller

Branche

Automobilindustrie

Lösungen

Datenbank App mit neuen Funktionen

Projektteam

Projektteam: 1 Entwickler, 1 Tester

Der Kunde

Unser Kunde ist einer der größ­ten Hers­tel­­ler von Perso­­nen­­kraft­wa­­gen und Nutz­fahr­­zeu­­gen.

Verlagerung einer PHP-Applikation

Für die Fehler­früh­er­ken­­nung betreibt der Kunde ein Anwen­­dungs­­­sys­tem. Die Anwen­­dung, beste­hend aus einer PHP-Appli­­ka­tion auf einem Webser­­ver, sollte in das zentrale Rechen­­­zen­trum verla­­gert werden. Damit verbun­­den war der Wech­­sel vom Webser­­ver Tomcat Apache zum Micro­­soft Inter­­net Infor­­ma­tion Server einschließ­­lich der erfor­­der­­li­chen Anpas­­sun­­gen für den Betrieb auf dem neuen Webser­­ver.

Umsetzung in vier Schritten

Zunächst erfolgte die Konzep­tion der Verla­ge­rung mit der Ausfor­mu­lie­rung und Planung der umzu­set­zen­den Arbeit­s­pa­kete.
Der hardwarenahe Teil besteht aus den mehreren tausend Robotern im Werk. Diese verfügen über ein Betriebssystem, auf dem eine Software läuft, die aktuelle Informationen über den jeweiligen Roboter an einen Server schickt. Dieser Text enthält größtenteils Fehlercodes und Erreichbarkeitsdaten der Maschine. Um die Stabilität des Anwendungssystems zu verbessern, erfolgte die Neuprogrammierung der Applikation für das Auslesen und Übermitteln der Roboterdaten als Windows Dienst.
Im Weiteren wurde die Webanwendung an die aktuelle Version der Laufzeitumgebung (PHP) angepasst und der Webserver von Apache Tomcat auf den Microsoft Internet Information Server umgestellt.
Im Anschluss daran wurde mit der Aktualisierung des Datenbankformats von Microsoft SQLServer 2000 auf Microsoft SQLServer 2008R2 und der Prüfung der Datenkonsistenz mit der Verlagerung begonnen.

Das Team

  • Projekt­team: 1 Entwick­ler, 1 Tester

Eingesetzte Technologien

  • Micro­soft SQL Server 2008 R2 (Daten­bank)
  • PHP 5.4
  • Micro­soft Inter­net Infor­ma­tion Server (IIS)
  • Micro­soft .Net, C#

Ihr Ansprechpartner für dieses Thema

Heiko Müller
Beratung Digitalisierung / Branche Logistik und Industrie

0421 20750 400 E-Mail senden