Externer Scrum Master bringt Team zurück in die Spur

Referenzen

Chat

Hallo

Ich bin der Chatbot der HEC GmbH. Ich beantworte Ihnen Fragen zum Unternehmen, zur Bewerbung, zu Parkmöglichkeiten und ähnlichem!

Der Kunde

Unser Kunde ist mit 350 Stan­d­or­ten Deutsch­­lands Mark­t­­füh­­rer unter den Baumärk­ten. Hinzu kommen 300 Märkte im Ausland. Mit einem Produk­t­­sor­ti­­ment von bis zu 60.000 Arti­keln wurden mit über 46.000 Beschäf­tig­ten 7,3 Mio. Euro an Waren­wert umge­­setzt (2016).

Der Hintergrund



Der vorhan­dene online Garten­pla­ner ist ein Service, mit dem private Haus­halte am eige­nen PC ihre Terrasse oder ihren Balkon neu gestal­ten können. Der Anwen­der bekommt im Anschluss eine Kosten­kal­ku­la­tion und eine Stück­liste für sein Projekt, die er weiter verfei­nern kann, bis er abschlie­ßend per Email eine detail­lierte Umset­zungs­an­lei­tung als PDF erhält. Damit geht er in den Baumarkt.

Die Ausgangssituation

Ein drit­t­­sei­ti­­ges Entwick­­ler­team sollte zusätz­­li­che Tools wie Planer für Sitz­­ge­le­­gen­hei­ten, Teiche, den Vorgar­ten und passende Deko­ar­ti­kel entwi­­ckeln. Nach mehrere Mona­ten Entwi­­ckungs­­ar­­beit gemäß Scrum Frame­work wurde klar, dass das Team orga­­ni­sa­to­ri­­sche Unter­­stüt­­zung braucht, denn es gab zwar einen Product Owner (Kunde), aber keinen stän­­dig verfüg­­ba­ren Scrum Master.

Die Umsetzung

Die HEC stellte dem Team für vier Tage pro Woche einen Scrum Master zur Seite, um die Arbeit zu verbes­sern. Es wurden folgende Punkte thema­ti­siert:

  • fehlende Fort­schritts­pro­gnose; kein Release-Plan
  • Viele tech­ni­sche Aufga­ben im Back­log, aber kein Zusam­men­hang zu User Storys
  • Eher Unter­grup­pen (Backend, Fron­tend, DB, Grafi­ker) als ein gemein­sa­mes Team
  • fehlende Refi­ne­ment-Meetings

Die kunden­sei­tige Vorgabe war, prag­ma­ti­sche Verbes­se­run­gen einzu­lei­ten, ohne Unruhe in das Team zu brin­gen. Zu Beginn des Mandats wurden ein Scrum Assess­ment durch­ge­führt und mögli­che Verbes­se­rungs­maß­nah­men vorge­stellt. In der Folge wurden gezielt einzelne Maßnah­men einge­führt, wie:

  • Verwen­den von Story Points und gemein­sa­mes Schät­zen
  • Verwen­den eines Release Burn­down-Charts
  • Anwen­dung von verschie­de­nen Prio­ri­sie­rungs­tech­ni­ken
  • Durch­füh­rung von Retro­spek­ti­ven und Refi­ne­ments
  • Sprint­pla­nung unter Berück­sich­ti­gung der verfüg­ba­ren Ressour­cen

Die eingesetzten Methoden und Technologien

  • Scrum Frame­work
  • Angu­lar Frame­work
  • Daten­hal­tung in Excel

Projektbericht herunterladen

Das Ergebnis




Das Team wurde acht Monate vom Scrum Master beglei­tet. Die Kommu­­ni­­ka­tion zwischen den Mitglie­­dern wurde wesent­­lich verbes­­sert, die Arbeit für alle trans­pa­ren­ter und plan­­ba­­rer. Die Team-Happi­­ness pendelte sich auf einer 4-Stufen-Skala in der oberen Hälfte ein. Die neue Version des Garten­­pla­­ners konnte termin­­ge­recht mit weite­ren konfi­­gu­rier­­ba­ren Garten­e­le­­men­ten in Betrieb gehen.










 

Ihr Ansprechpartner für dieses Projekt

Agile Beratung