Webbasiertes Dispositionssystem für die Automobillogistik

Referenzen

Konzeption und Erstellung eines webbasierten Dispositionssystems für ein Unternehmen der Automobillogistik

Der Kunde


Unser Kunde ist ein euro­pa­weit täti­­ger Dienst­leis­ter im Bereich von Trans­­port, Umschlag und Lage­rung von Neu- und Gebraucht­fahr­­zeu­­gen. Zum Kern­­ge­schäft zählen u.a. die Bedie­­nung des Vermie­ter­­ge­schäfts von Auto­­ver­­­mie­tun­­gen sowie die Belie­­fe­rung von Fahr­­zeughän­d­­lern. Anfang 2014 reak­ti­vierte der Kunde das Geschäft der Gebraucht­wa­­gen­ab­wick­­lung (Trans­­por­t­or­­ga­­ni­sa­tion) für einen Auto­­mo­­bil­her­s­tel­­ler in Deutsch­­land.

Die Aufgabe

Für die Reak­ti­vie­rung des Geschäfts­fel­des wurde hier­für mit einer sehr kurzen Vorlauf­zeit von zwei Mona­ten eine passende Soft­wa­re­lö­sung benö­tigt.

Die Ziele des Vorha­bens waren wie folgt:

  • Reak­ti­vie­rung und Anpas­sung der zuvor genutz­ten C++-Altan­wen­dung als Über­gangs­lö­sung an die neuen Prozesse des Auftrag­ge­bers
  • Entwick­lung eines neuen Schnitt­stel­len­mo­duls auf Basis einer moder­nen Soft­wa­rear­chi­tek­tur in Micro­soft .NET und C# zur Kommu­ni­ka­tion mit dem Auftrags­sys­tem des Auftrag­ge­bers
  • Neuer­stel­lung eines umfang­rei­chen Berichts­we­sens in Micro­soft .NET und C#
  • Neukon­zep­tion und Entwick­lung einer zukunfts­fä­hi­gen, webba­sier­ten Dispo­si­ti­ons­an­wen­dung mit einer moder­nen und attrak­ti­ven Ober­flä­che zur Ablö­sung der C++-Altan­wen­dung in Micro­soft .NET und C#

Die Umsetzung

In Work­shops hat die HEC zusam­men mit dem Kunden und dessen Auftrag­ge­ber zunächst die zukünf­tige IT-Unter­stüt­zung der Soll­pro­zesse erar­bei­tet und an der Gestal­tung der umzu­set­zen­den Schnitt­stel­len mitge­wirkt.

Im Anschluss daran erfolg­ten die Reak­ti­vie­rung und Anpas­sung der exis­tie­ren­den C++-Altan­wen­dung sowie die Imple­men­ta­tion des neuen Schnitt­stel­len­mo­duls dafür.

Paral­lel hierzu wurden die umfang­rei­chen Test- und
Inbetriebnahme-Aktivitäten geplant und durchgeführt. Der reibungslose GoLive der Gesamtlösung wurde innerhalb von wenigen Tagen erfolgreich abgeschlossen.

In einem Zeit­fens­ter von nur 8 Wochen konnte damit eine adäquate IT-Unter­stüt­zung der neuen Soll­pro­zesse sicher­ge­stellt werden.

Bereits vorab wurde verein­bart, dass die C++-Altan­wen­dung nur ein Zwischen­schritt hin zu einer moder­nen, zukunfts­si­che­ren Anwen­dung sein konnte. In diesem Sinn erfolgte paral­lel die Neuent­wick­lung der Anwen­dung auf Basis eines moder­nen, webba­sier­ten Soft­wa­re­de­si­gns in C# und .NET mit folgen­den Modu­len bzw. Funk­tio­nen:

  • Dispo­si­tion und Beauf­tra­gung der Trans­porte
  • Berichts­we­sen zur tägli­chen Bereit­stel­lung von KPIs und Auswer­tun­gen
  • Schnitt­stel­len zum Austausch von Auftrags- und Dispo­si­ti­ons­da­ten

Entstan­den ist damit eine moderne, webba­sierte Anwen­dungs­lö­sung, die den aktu­el­len Anfor­de­run­gen gerecht wird und offen für weitere Funk­tio­nen und Leis­tungs­merk­male ist.

Projektdetails auf einen Blick

  • Lauf­zeit: 6 Monate
  • Projekt­team: 1 Projekt­lei­ter, 3 Entwick­ler, 1 Quali­täts­si­che­rer
  • Bran­che: Trans­port/Logis­tik

Eingesetzte Technologien

  • Micro­soft WCF
  • Micro­soft ASP.NET MVC
  • Boot­strap Frame­work
  • Micro­soft IIS 7
  • Micro­soft SQL Server 2008 R2 (Daten­bank, Repor­ting Services)
 
Den Projekt­be­richt herun­ter­la­den: PDF

Ihr Ansprechpartner im Bereich Logistik

Branche Industrie und Logistik