Mit Augmented Reality zum Kundenerlebnis im Autohaus

Referenz

Verkaufsunterstützung im Vertrieb eines großen Automobilherstellers durch Augmented Reality – Pilotprojekt

Der Kunde

Der Kunde ist einer der welt­weit größ­ten Hers­tel­­ler von Auto­­mo­­bi­len, der neben seinen Produk­ten auch Service­­leis­tun­­gen bietet. Inno­va­tive Tech­no­lo­­gien sowie hohe Quali­täts­an­sprü­che spie­len in allen Brei­chen des Unter­­­neh­­mens eine wich­tige Rolle.

Das Projekt



Die Vertriebss­parte des Kunden möchte für das Segment Räder/Reifen moderne Augmen­ted Reality (AR) Tech­no­lo­­gien zur Unter­­stüt­­zung der Verkaufs- und Service-Prozesse mit den Kunden einset­­zen. Ziel ist eine neue, inter­ak­tive Art des Erle­­bens von Fahr­­zeug­­kon­­fi­­gu­ra­tio­­nen und –infor­­ma­tio­­nen durch eine geeig­­nete Brille.

Die Herausforderung

Statt der bisher prak­ti­­zier­ten 2-dimen­­sio­na­len Dars­tel­­lung auf einen Bild­­schirm, liegt der Fokus dieses Vorha­­bens auf der räum­­li­chen Immer­­sion der Dars­tel­­lung einer Räder-Reifen-Kombi­na­tion an einem Origi­nal­fahr­­zeug. So soll ein möglichst realis­ti­­scher Eindruck geschaf­­fen werden, der Kunden das Gefühl gibt, Räder oder andere Zube­hör­­teile befän­­den sich tatsäch­­lich am Fahr­­zeug, welches sie in der realen Welt vor sich betrach­ten. Möglich wird dies durch den Einsatz der Daten­­brille Micro­­soft HoloLens©.

Die Umsetzung

Agile Entwick­lung in 2-Wochen Sprints. Zunächst muss­ten die zu verwen­den­den 3D-Modell Daten abge­stimmt sowie die notwen­dige Hard­ware beschafft und ein Verkaufs­raum zum Scan defi­niert werden. Das Pilot­pro­jekt umfasst drei Phasen:

  • Initia­les Setup, das Aufbe­rei­ten der 3D-Daten sowie die Anzeige eines virtu­el­len Rades an einem Fahr­zeug in der zuvor einges­cann­ten Umge­bung
  • Entwick­lung von Anima­tio­nen zum Wech­seln von Felgen sowie eine Anima­tion, welche die Felge mit Rad drehend darstellt
  • Entwick­lung von Bild­ein­blen­dun­gen sowie Audio-Infor­ma­tio­nen an zuvor in der Umge­bung defi­nier­ten Punk­ten sowie das Hinzu­fü­gen und Wech­seln von Radna­benab­de­ckun­gen

Eingesetzte Technologien

  • Unity
  • Visual Studio
  • Spatial Mapping
  • Clip­ping
  • Occlu­sion

Projektbericht herunterladen

Das Ergebnis


Durch eine intu­i­tive Gesten­­steu­e­rung wird es möglich, mit der Holo­lens© zwischen verschie­­de­­nen Felgen-Desi­gns zu wech­­seln. Auch die Simu­la­tion von sich drehen­­den Reifen wird geschaf­­fen, um Kunden einen Eindruck von Felgen während des Fahrens zu geben. Grafi­­sche Einblen­­dun­­gen sowie Audio-Anwei­­sun­­gen helfen beim Verkauf der beson­­de­ren Service­an­­ge­­bote des Kunden und machen die Erfah­rung leicht steu­er­­bar. Auch über Sprach­­be­­fehle können Felgen und Radna­­benab­­de­­ckun­­gen gewech­­selt werden.









 

Ihr Ansprechpartner für dieses Thema ist

Application Management, Digitalisierung