Künstliche Intelligenz

Machen Sie sich die Arbeit leichter

Clever lernen und auto­ma­ti­sie­ren

Künst­li­che Intel­li­genz (KI) – oder Arti­fi­cial Intel­li­gence (AI) – unter­stützt unsere Kunden in verschie­de­nen Anwen­dungs­be­rei­chen. Das Haupt­merk­mal der program­mier­ten Intel­li­genz ist, dass diese selbst­stän­dig lernt und die ihr zuge­dach­ten Aufga­ben deshalb immer besser erfül­len kann.

Intel­li­gen­tes Verhal­ten

KI macht Arbei­ten einfa­cher. Sie simu­liert intel­li­gen­tes Verhal­ten und auto­ma­ti­siert dadurch Prozesse. Indem eine Soft­ware program­miert wird, die die Entschei­dungs­struk­tu­ren des Menschen nach­bil­det, kann sie Aufga­ben weit­ge­hend eigen­stän­dig bear­bei­ten.

Digi­tale Trans­for­ma­tion nutzen

Die KI ist eine der wegwei­sen­den Antriebs­kräfte der Digi­ta­len Trans­for­ma­tion. Für Unter­neh­men eröff­net sie neue Möglich­kei­ten und damit Geschäfts­po­ten­zi­ale.

Unser KI-Team

Unser Wissen bündeln wir in unse­rem KI-Team, das wir um Know-how aus der team neusta-Unter­neh­mens­gruppe ergän­zen. So sind wir immer auf dem neues­ten Stand der Tech­no­lo­gie.

   

Unsere Leistungen

Datenanalysen

Daten­ana­­ly­­sen helfen, neues Wissen aus altem zu gene­rie­ren. Wir berei­­ni­­gen und visua­­li­­sie­ren Daten. Auf dieser Basis können wir Analy­­sen mit Hilfe von Machine Lear­­ning-Model­len auto­­ma­ti­­sie­ren. Mit solchen Visua­­li­­sie­run­­gen lassen sich Zusam­­men­hänge inner­halb von Daten­­sät­­zen aufde­­cken und Opti­­mie­rungs­­­po­ten­­zi­ale finden. Unter­­neh­­men erha­l­ten neue Infor­­ma­tio­­nen aus ihrem eige­­nen Daten­schatz und Ansatz­­punkte für wert­­schöp­­fende Lösun­­gen.

Ein Beispiel: Ein Spedi­ti­­ons­un­ter­­neh­­men visua­­li­­siert Sendungs­­da­ten mit Hilfe einer auto­­ma­ti­­sier­ten Analyse und sieht so, wo seine höchs­ten Trans­­por­t­vo­lu­­men verlau­­fen, wo seine größ­ten Abneh­­mer sind und welche Ziel­orte selten ange­fah­ren werden. Ein ande­res Beispiel: Ein Unter­­neh­­men erzeugt auto­­ma­ti­­siert eine graphi­­sche Dars­tel­­lung seiner Mita­r­­bei­ter­struk­tur. Diese zeigt auf einen Blick, wie Teams zusam­­men­­ge­­setzt sind und welches Wissen wo vorhan­­den ist.

Bildverarbeitung

Mit Hilfe von bild­­ver­­a­r­­bei­ten­­den Verfah­ren werden Gegen­­stände klas­si­fi­ziert. Hier­für können wir unter ande­rem künst­­li­che neuro­nale Netze entwi­ckeln, die sich auch auf Mobil­­ge­rä­ten nutzen lassen.
Ein Beispiel: Mitarbeitende eines Stahlwerks würden Band­stahl­rol­len foto­gra­fie­ren. Die KI könnte dann erkennen, ob Produk­ti­ons­män­gel vorlie­gen und aus welcher Perspek­tive noch eine weitere Aufnahme für den Quali­täts­check fehlt.

Bild­­ver­­a­r­­bei­tende Verfah­ren helfen auch bei der Klas­­si­­fi­­zie­rung von Texten. Sie können dazu genutzt werden, rele­vante Text­­kör­­per von weni­­ger wich­ti­­gen Doku­­ment­tei­len (Brie­f­­köpfe, Stem­­pel oder Kopf­­zei­len) zu unter­­schei­­den.

 
Sprach- und Textverarbeitung

Wir erken­­nen Spra­che und vera­r­­bei­ten sie maschi­­nell. Mit Natu­ral Language Proces­­sing (NLP), auch Compu­ter­­lin­­guis­tik genannt, gene­rie­ren wir die Struk­tu­ren für die auto­­ma­ti­­sierte Vera­r­­bei­tung von Spra­che.

Ein Beispiel: Mit NLP können große Mengen an E-Mails oder PDF-Doku­­men­ten klas­­si­­fi­­ziert werden. Die KI ist in der Lage, Inhalte zu iden­ti­­fi­­zie­ren und ihnen bestimmte Kate­­go­rien zuzu­wei­­sen. Basie­rend auf der erkann­ten Kate­­go­rie können im nächs­ten Schritt die passen­­den Text­­bau­­steine zuge­wie­­sen werden. 

Predictive Maintenance

Für Predic­tive Main­te­­nance, die voraus­schau­ende KI-gestützte Wartung von Anla­­gen, analy­­sie­ren wir große Mengen an Sens­or­da­ten  und weite­ren prozess­­be­­zo­­ge­­nen Daten. Das Ziel ist es, früh­­zei­tig Fehler im Produk­ti­­ons­ab­lauf zu erken­­nen und neue, bisher verbor­­gene Einbli­­cke in Prozesse zu gewin­­nen. Hier­­für werden klein­tei­­lige Sensor­­mess­da­ten mit Daten aus einer Viel­­zahl von Quel­len zusam­­men­­ge­­führt. So können Muster iden­ti­­fi­­ziert werden wie sie übli­cher­­weise vor Fehlern auftre­ten. So entsteht oftmals eine neue Perspek­tive auf lang­­fris­tige und bekannte Prozesse.

Chatbot

Chat­­bots geben Unter­­neh­­men eine Stimme. Sie sind für Kunden leicht zugäng­­lich und erhö­hen die Inter­ak­tion. Einfa­che Prozesse, zum Beispiel sich wieder­­ho­lende Fragen, können auto­­ma­ti­­siert und die Mita­r­­bei­ten­­den auf diese Weise entlas­tet werden. Chat­­bots sind auch für interne Aufga­­ben geeig­­net. Sie können beispiels­­weise den IT-Support entlas­ten, indem sie Tickets anneh­­men oder Stan­dard­pro­­zesse erklä­ren.

Unsere Methoden

Basie­rend auf der jewei­­li­­gen Problem­s­tel­­lung unse­­rer Kunden und der indi­vi­­du­el­len Daten­lage setzen wir ein brei­tes Spek­trum an Metho­­den ein - alle­­samt auf dem aktu­ells­ten "state of the art". Unter ande­rem nutzen wir:

Sprechen Sie uns an!

Künstliche Intelligenz