Krisenmanagement im Projekt

Was ist eine Krise?

  • Die Krise bezeichnet eine problematische, mit einem Wendepunkt verknüpfte Entscheidungssituation“
    (Quelle: WIKIPEDIA)
  • Es kann zwischen unterschiedlichen Krisen unterschieden werden
    • psychologisch (z.B. Partnerschaft)
    • wirtschaftlich (z.B. Abgasskandal)
    • politisch (z.B. Flüchtlingszustrom)
    • sportlich (z.B. FIFA)
  • Jede Krise wird subjektiv wahrgenommen
  • In der Krise besteht für den Einzelnen keine Handlungsalternative mehr

Krisenindikatoren:

  • Termine können nicht gehalten werden
  • Vorgehensweise im Projekt wird ständig geändert
  • Prioritäten-Fluktuation
  • Linienarbeiten nimmt zu
  • Bedenken werden häufiger geäußert („unqualifiziert“, „persönlich“)
  • Gemeinsame Termine zu finden wird schwieriger
  • Rolle des Projektleiter / Scrum Master wird in Frage gestellt

Hauptgründe für eine Krise:

  • Unzulängliche Projektplanung und ungenaue Spezifikation
  • Unklare oder nicht kommunizierte Projektziele
  • Fehler im Projektmanagement
  • Inkompetente oder führungsschwache Projektleitung
  • Fehlendes Controlling
  • Fehlende Projektorientierung im Unternehmen
  • Konflikte zwischen Linien- und Projektorganisation
  • Wichtig: wir sind kein Team!

Wie kommen wir raus?

  • Bewusstsein schaffen das wir uns in einem komplexen Umfeld bewegen
  • Management involvieren, Krise allen bewusst machen
  • Teamentwicklung berücksichtigen
  • Zeit für die Lösungsanalyse und -vorbereitung verschaffen (probieren, beobachten, reagieren)
  • reduziere dich auf das Wesentliche
  • Expertise hinzunehmen
  • keine 100% anstreben
  • nicht alleine vorgehen, Team aktiv einbinden

Weitere und tiefere Informationen: siehe Seminar team neusta „Krisenmanagement in Projekten“

Beitragsbild designed by Freepik

Verfasst von Stephan Scotland am 23. Dezember 2016