Transparenz in der Supply Chain

Logistik Trend

Chat

Hallo

Ich bin der Chatbot der HEC GmbH. Ich beantworte Ihnen Fragen zum Unternehmen, zur Bewerbung, zu Parkmöglichkeiten und ähnlichem!

Worum geht es beim Trend "Transparenz in der Supply Chain"?

Amazon macht es vor: Käufer:innen können sich stets einen aktu­el­len Über­blick über den Status ihrer Sendun­gen verschaf­fen. Heutige Tech­no­lo­gien ermög­li­chen Real-Time-Visi­bi­lity, also die Möglich­keit, Daten in Echt­zeit abzu­ru­fen. Diese Trans­pa­renz wird durch eine umfas­sende Verfüg­bar­keit von Daten ermög­licht.

Neben der aktu­el­len Posi­tion des Trans­port­gu­tes können auch andere Infor­ma­ti­o­nen wie Tempe­ra­tur, Druck oder die Neigung des beför­der­ten Gutes durch Senso­ren erfasst und digi­ta­li­siert werden. Moderne Tools ermög­li­chen es, diese Daten mit digi­ta­len Infor­ma­ti­o­nen aus ande­ren Syste­men zu kombi­nie­ren, zu vera­r­bei­ten und Infor­ma­ti­o­nen ziel­ge­rich­tet zur Verfü­gung zu stel­len. Inzwi­schen sind die Tech­no­lo­gien im Prin­zip für jedes Unter­neh­men hand­hab­bar.

Was bedeu­tet der Trend für die Logis­tik?

Der Markt und die tech­no­lo­gi­schen Möglich­kei­ten setzen Logis­tik-Unter­neh­men unter Druck, mehr Trans­pa­renz in der Liefer­kette zu bieten. Eine wich­tige Voraus­set­zung dafür ist, dass die Daten in der erfor­der­li­chen Quali­tät verfüg­bar und die prozess- und unter­neh­mens­über­grei­fen­den Schnitt­stel­len ausrei­chen harmo­ni­siert sind. Von der Trans­pa­renz profi­tie­ren nicht nur Empfän­ger oder Versen­der, sondern jeder in der Liefer­kette. Auch die Logis­tik­dienst­leis­ter selbst sind dann in der Lage, durch das Wissen über den aktu­el­len Zustand oder den aktu­el­len Stand­ort ihre Dispo­si­ti­ons- und Trans­port­pro­zesse zu verbes­sern und ihren Kunden einen Mehr­wert zu liefern.

Welche Lösun­gen hat die HEC gefun­den?

Tracing & Tracing für weltweite Transporte

Fehler im Paket­ver­sand schnel­ler behe­ben

Jeden Tag verschickt ein inter­na­ti­o­nal täti­ges Handels­un­ter­neh­men tausende Pack­stü­cke an seine Fili­a­len oder seine Online-Kunden:innen nach Hause. Kommen die Liefe­run­gen recht­zei­tig an? Wo ist ein Stück hängen­ge­blie­ben? Ein flexi­bles Tracking- und Tracing-System führt Trans­port­auf­träge und Status­mel­dun­gen zusam­men und macht einen Soll-Ist-Abgleich. Es macht jeder­zeit sicht­bar, wo sich was gerade befin­det. Das System warnt außer­dem bei Fehlern im Ablauf. So können diese schnel­ler beho­ben werden.

Mehr lesen

Web-Plattform für Disposition

Euro­pa­weit Trans­porte auto­ma­ti­siert steu­ern

Gebraucht- und Neuwa­gen eines Herstel­lers müssen kreuz und quer durch Europa beför­dert werden, auf Straße, Schiene und zu Wasser. Der Auto­mo­bil-Logis­ti­ker Mosolf aus Wolfs­burg orga­ni­siert die Trans­porte seit Jahren erfolg­reich über eine Web-Platt­form – von der Avisie­rung, Dispo­si­tion über Trans­port und Bereit­stel­lung sowie die abschlie­ßende Abrech­nung. Inzwi­schen wurde sie um ein anspruchs­vol­les Feature aufge­rüs­tet: Eine Auto­ma­tik steu­ert die Dispo­si­tion für Spedi­teure in allen euro­pä­i­schen Fest­land­s­taa­ten. Außer­dem werden nun Fabri­kate ande­rer Herstel­ler inte­griert. Der ganze Prozess ist nun digi­tal unter­stützt. Das spart Zeit und Geld.

Mehr lesen