#1 Trend für digitale Logistik

Digitale Strategien für die Nachhaltigkeit

Wie weit können wir unsere Ressour­cen ausnut­zen, ohne daue­r­haf­ten Scha­den für Mensch, Umwelt oder Wirt­schaft zu erzeu­gen? Mehr Unter­neh­men werden künf­tig ganz­heit­li­che Nach­hal­tig­keitss­tra­te­gien entwi­ckeln. Spätes­tens seit der Welt­kli­ma­kon­fe­renz von Glas­gow und dem Liefer­ket­ten­ge­setz in Deut­sch­land gibt das auch der Logis­tik weite­ren Antrieb.

Klima­neu­tra­ler Contai­ner­um­schlag, Redu­zie­rung des Kohlen­di­oxid­aussto­ßes beim Trans­port, ressour­cen­scho­nende Logis­ti­kim­mo­bi­lien und sozi­ale Verant­wor­tung in der globa­len Beschaf­fung sind einige zentrale Hand­lungs­fel­der. Auf der Straße zeigt sich das im Trend zu mehr E-Fahr­zeu­gen oder LKW mit Wasser­stoffan­trieb. In der Liefer­kette geht es um ressour­cen­arme Verpa­ckun­gen oder die Anwen­dung von Prin­zi­pien der Kreis­l­auf­wirt­schaft.

Was bedeutet das für die Logistik?

Hier können digi­tale Lösun­gen anset­zen: Mit zentra­len Buchungs­platt­for­men können Unter­neh­men Trans­porte ressour­cen­scho­nend bündeln, Leer­fahr­ten vermei­den oder den Trans­port auf der „letz­ten Meile“ opti­mie­ren. Auch das Lade­mit­tel­ma­na­ge­ment lässt sich damit verbes­sern.

Prin­zi­pi­ell kann jedes Unter­neh­men die Nutzung seiner Infor­ma­ti­ons- und Kommu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gien über den gesam­ten Lebens­zy­klus ressour­cen­scho­nend planen. Das fängt bei der Produk­tion an, geht über den Einsatz und die Nutzung der Hard­ware bis hin zu umwelt­scho­nen­der Entsor­gung und Recy­cling – Stich­wort Green-IT.

Welche Lösungen hat die HEC gefunden?

Auf dem Bild ist ein großer LKW zu erkennen. Das Gehäuse des LKWs ist in einem knallige Gelbton gehalten.

Webportal

Schwerlasttransporte optimal abwickeln

Wie können Logistiker gemeinsam Leerfahrten reduzieren? Schwer­gut­lo­gis­ti­ker eines Verbun­des von 13 mittel­stän­di­schen Firmen in Deut­sch­land, Nieder­lan­den, Belgien, Öster­reich, Slowe­nien und Polen haben sich zusammengetan. Entwickelt wird derzeit ein Webportal, mit dem die Unternehmen ihre Ladungen und Aufträge untereinander besser verteilen können. Das spart Energiekosten und bietet Kund:innen optimierte Services.

Bild einer Glasfassade. Foto: Pexels/Pixabay

Cloud-Lösung

Glasflächen Ressour­cen scho­nend befördern

Wie kommt Glas sicher durch Europa? Ein spezi­a­li­sier­tes Unter­neh­men managt für über 120 Kunden 370.000 Gestelle zum Trans­­port von Glas­flä­chen. Das soll möglichst ressour­cen­scho­nend passie­ren. Eine moderne Cloud-Anwen­dung mit Smart­phone-App liefert die Basis für den opti­mal geplan­ten Einsatz der Trans­port­ge­stelle. Über die Plat­t­­form können deren Stand­orte jeder­zeit iden­ti­fi­ziert und per App für den Rück­trans­port gemel­det werden. Der Erfolg: Trans­porte können besser gebün­delt, Kapa­zi­tä­ten effi­zi­en­ter genutzt und Touren redu­ziert werden.

 
Parkende Autos links und rechts.

Webportal

Optimierte Transporte sorgen für weniger CO2-Verbrauch

Ein Full-Service Logis­ti­k­­dienst­leis­ter organisiert für einen Discounter den Transport der Artikel für Wochenaktionen. Container aus China müssen über Rotterdam abgefertigt und in verschiedenen Lagern in Deutschland eingelagert werden, bevor sie an die Filialen geliefert werden.  Ein webbasiertes Portal unterstützt die Prozesse des Imports und der Distribution der Non-Food Artikel. Die wöchentlichen Aktionen des Discounters lassen sich darin planen und abbilden. So optimiert sorgen die Transporte zu einer deutlichen CO2-Reduktion

Zwei LKW überqueren eine Brücke

Cloudbasiertes Informations- und Transportmanagement-System

Effi­zi­enz erhö­hen, CO2-Ausstoß verrin­gern

Die Effi­­zi­enz konti­­nu­ier­­lich verbes­­sern und den CO2-Ausstoß laufend verrin­gern – das ist die Heraus­for­de­rung für HANSE­TRANS Güter­taxi. Eine inte­­grierte, clou­d­­ba­­sierte Anwen­­dungs­­­lan­d­­schaft hilft dem Trans­port­dienst­leis­ter dabei. Er kann seine kunden­­in­­di­vi­­du­el­len Touren nun effi­­zi­ent planen und sowohl Kunden als auch Fahrer zu jeder Zeit mit allen rele­van­ten Infor­­ma­ti­o­­nen versor­­gen. Das vermei­det unnö­tige Wegstre­cken und verbraucht dement­spre­chend weni­ger Ener­gie.