Nachhaltigkeit

Logistik-Trend

Worum geht es beim Trend "Nachhaltigkeit"?

Jeder Einzelne, jede Orga­ni­sa­tion und jedes Unter­neh­men ist gefor­dert, dem Klima­wan­del entge­gen­zu­tre­ten. Mit dem Über­ein­kom­men von Paris haben sich die Verein­ten Nati­o­nen darauf geei­nigt, die globale Erwär­mung auf deut­lich unter zwei Grad gegen­über vorin­dus­tri­el­len Werten zu senken. Und auch in Deut­sch­land werden Maßnah­men ergrif­fen.

Unter­neh­men stel­len neben wirt­schaft­li­chen Aspek­ten zuneh­mend die ökolo­gi­schen und sozi­a­len Folgen ihres Handelns in den Mittel­punkt und kommu­ni­zie­ren diese offen. Der Grund­satz hier­bei lautet: Emis­si­o­nen vermei­den – oder zumin­dest redu­zie­ren – und erst dann kompen­sie­ren. Und die Erkennt­nis ist: Der bewusste Ressour­cen­ein­satz geht oft mit ökono­mi­schem Nutzen einher.

Was bedeu­tet der Trend für die Logis­tik?

Der Verkehrs­be­reich soll mit 40 bis 42 Prozent zum Klima­ziel der Bundes­re­gie­rung bis 2030 beitra­gen. In den Klima­schutz­kon­zep­ten spie­len nicht nur alter­na­tive Antriebe oder die Verla­ge­rung von Waren­strö­men von der Straße auf die Schiene eine Rolle. Auch Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gien sollen zum spar­sa­men Umgang mit den verfüg­ba­ren Ressour­cen beitra­gen. Die effi­zi­ente Planung von Routen spielte in der Logis­tik schon vor der Nach­hal­tig­keits­de­batte eine große Rolle. Immer bessere digi­tale Tools helfen heute, opti­male Stre­cken zu finden und Leer­fahr­ten zu vermei­den.

Welche Lösun­gen hat die HEC gefun­den?

In der Cloud: Informations- und Transportmanagementsystem
Zwei LKW überqueren eine Brücke
Foto: HANSETRANS. Foto von zwei grünen LKW's die eine Brücke überqueren.

Effi­zi­enz erhö­hen, CO2-Ausstoß verrin­gern

Die Effi­­zi­enz konti­­nu­ier­­lich verbes­­sern und den CO2-Ausstoß laufend verrin­gern – das ist die Heraus­for­de­rung für HANSE­TRANS Güter­taxi. Eine inte­­grierte, clou­d­­ba­­sierte Anwen­­dungs­­­lan­d­­schaft hilft dem Trans­port­dienst­leis­ter dabei. Er kann seine kunden­­in­­di­vi­­du­el­len Touren nun effi­­zi­ent planen und sowohl Kunden als auch Fahrer zu jeder Zeit mit allen rele­van­ten Infor­­ma­ti­o­­nen versor­­gen. Das vermei­det unnö­tige Wegstre­cken und verbraucht dement­spre­chend weni­ger Ener­gie.

Mehr lesen

Cloudlösung
Bild einer Glasfassade. Foto: Pexels/Pixabay
Foto: Pexels/Pixabay

Ressour­cen scho­nen
mit Cloud-Lösung

Wie kommt Glas sicher durch Europa? Ein spezi­a­li­sier­tes Unter­neh­men managt für über 120 Kunden 370.000 Gestelle zum Trans­­port von Glas­flä­chen. Das soll möglichst ressour­cen­scho­nend passie­ren. Eine moderne Cloud-Anwen­dung mit Smart­phone-App liefert die Basis für den opti­mal geplan­ten Einsatz der Trans­port­ge­stelle. Über die Plat­t­­form können deren Stand­orte jeder­zeit iden­ti­fi­ziert und per App für den Rück­trans­port gemel­det werden. Der Erfolg: Trans­porte können besser gebün­delt, Kapa­zi­tä­ten effi­zi­en­ter genutzt und Touren redu­ziert werden.

Mehr Lesen