Fachkräftesicherung

LOGISTIK TREND

Worum geht es beim Trend "Fachkräftesicherung"?

Der demo­gra­phi­sche Wandel führt dazu, dass es immer weni­ger Menschen gibt, die als Fach­kräfte in die Berufe nach­rü­cken. Insbe­son­dere bei Aufga­ben, die eine hohe Spezi­a­li­sie­rung oder große Komple­xi­tät haben, finden Unter­neh­men immer schwe­rer passende Mita­r­bei­tende. Aber auch für opera­tive Tätig­kei­ten werden Kräfte gesucht. Für über 50 Prozent der Firmen bildet der Fach­kräf­teman­gel das größte Geschäfts­ri­siko (2019: 56 Prozent, DIHK-Konjunkturumfrage).

Unter­neh­men müssen aktiv werden, um Fach­kräfte für sich zu begeis­tern. Sie müssen enga­giert um Exper­t*in­nen werben und Anreize entwi­ckeln, um diese zu halten. Außer­dem ist Weiter­bil­dung wich­tig, denn Tech­no­lo­gien und Märkte ändern sich schnell.

Was bedeu­tet der Trend für die Logis­tik?

Nicht nur die Logis­tik selbst, sondern auch Indus­trie- und Handels­un­ter­neh­men führen Logis­ti­k­auf­ga­ben aus. Das erhöht für den gesam­ten Wirt­schafts­be­reich die Nach­frage nach quali­fi­zier­tem Perso­nal für hoch­s­pe­zi­a­li­sierte Aufga­ben. Außer­dem werden opera­tiv Mita­r­bei­tende und Berufs­kraft­fah­rer gesucht. In allen Berufs­fel­dern steigt der Bedarf an Quai­fi­zie­rung.

Digi­­tale Tools für die Zusam­me­n­a­r­beit geben allen Mita­r­bei­ten­den Zugang zu rele­van­tem Wissen. Routi­­ne­tä­tig­kei­ten in Dispo­­si­tion oder Buch­ha­l­tung lassen sich redu­­zie­ren oder ganz vermei­­den. Der Einsatz von Smart Devices (Smart­phone, Tablet, webba­sierte Anwen­dun­gen etc.) trifft die Erwar­tun­gen von vielen Fach­kräf­ten. Moderne User-Inter­fa­ces mit intel­li­gen­ten Assis­tenz­funk­ti­o­nen sorgen für Produk­ti­vi­tät.

 

Welche Lösun­gen hat die HEC gefun­den?

Webbasiertes Informations- und Transportmanagement
Foto: HANSETRANS

Dispo­si­tion leich­ter gemacht

Wie lassen sich äußerst indi­vi­­du­elle Trans­­por­t­­dienst­leis­tun­­gen für Kunden effi­­zi­ent orga­­ni­­sie­ren? Für HANSE­TRANS Güter­taxi hat die HEC ein clou­d­­ba­­sier­tes Trans­­port-Mana­ge­­ment-System entwi­ckelt. Dispo­nent*in­nen erhal­ten durch diese digi­tale Assis­tenz­funk­tion konti­nu­ier­li­che Unter­stüt­zung und beha­l­ten zu jeder Zeit den Über­­blick über Trans­­port und Distri­­bu­tion.

 

Mehr lesen

Open Source-Lösung für E-Learning

Wissen auf einer Platt­form

Die Stück­gut­ko­ope­ra­tion Cargo­Line verbin­det 70 Logis­tik­un­ter­neh­men zu einer star­ken Gruppe. Die Mita­r­bei­ten­den der betei­lig­ten Spedi­ti­o­nen können ein einheit­li­ches Bildungs­an­ge­bot nutzen und für bestimmte Kompe­ten­zen den "Cargo­Line-Führer­schein" erwer­ben. Alle Infor­ma­ti­o­nen sind im Intra­net zentral gebün­delt und abruf­bar. Für die neue Platt­form wurden Open Source Lösun­gen ausge­sucht und aufge­setzt: Moodle für das E-Lear­ning, Blue­Spice für die Wissens­samm­lung und Lime­S­ur­vey für Umfra­gen. Kosten­güns­tige Alter­na­ti­ven für exzel­lente Weiter­bil­dung!

Mehr lesen