HEC Blog: Markt & Trends
Verfasst von Juliane Plath am 13. Juli 2018
go-digital - Los jetzt!

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Digi­ta­li­sie­rung hat das Zeug zum Unwort des Jahr­zehnts. Alle spre­chen darüber, kaum jemand weiß, was damit genau gemeint ist und letzt­lich hat man immer das Gefühl, irgen­det­was zu verpas­sen. Man kann sich diesem Mega­thema aber auch ganz anders nähern, nämlich durch das Stel­len folgen­der Fragen:

Die erste Antwort auf diese Fragen lautet: Sie müssen es nicht allein schaf­fen. Die zweite: Machen Sie bitte nicht alles gleich­zei­tig. Nimmt man beide Antwor­ten zusam­men, erscheint es sinn­voll, sich zu den ganz unter­schied­li­chen Maßnah­men beraten zu lassen.

Genau für diesen Zweck hat das Bundes­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Ener­gie den Fördertopf „go-digital“ ins Leben gerufen. Das Förderprogramm unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe, die ihre Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen optimieren wollen – service- und kundengerecht, effizient und sicher.

Vom Bundes­mi­nis­te­rium auto­ri­sierte Bera­tungs­un­ter­neh­men unter­stüt­zen die KMUs im Kontext dreier Themen­mo­dule: Digitalisierte Geschäftsprozesse, Digitale Markterschließung und IT-Sicherheit. Es geht um die Entwicklung und Realisierung von ganzheitlichen Geschäftskonzepten zur nachhaltigen Sicherstellung der eigenen Markt- und Wettbewerbsfähigkeit. Es werden vom BMWi 30 Beratertage á 1.100 Euro netto mit 50 % der Kosten bezuschusst. Wir als autorisiertes Unternehmen übernehmen für Sie die Beantragung und Förderzusagen.

Konkret sähe eine Zusam­men­ar­beit mit uns folgen­der­ma­ßen aus: Wir kommen für einen Impulsvortrag in Ihr Unternehmen. Hiernach machen wir uns an die Bestandsaufnahme Ihrer Prozesse, Ihrer Kommunikation, Ihrer IT-Landschaft und schauen, wo Ihr Schmerz liegt. Daraus entwickeln wir mit Ihnen eine Produktvision, oder besser: eine Digitalvision mit hohem Innovationsanspruch. Alle Maßnahmen, die sich daraus ableiten lassen, werden wir mit Ihnen priorisieren und eine Organisation der Umsetzung entwickeln. Sie haben also nach deutlich weniger als den bezuschussten 30 Beratertagen bereits ein fertiges Konzept vorliegen, das Ihnen eine Idee davon gibt, was genau die Digitalisierung für Ihr Unternehmen bedeutet und womit Sie beginnen sollten. Auch bei der Umsetzung Ihrer Vorhaben stehen wir Ihnen weiter zu Seite – sprechen Sie uns an!