Das Scrum-Projekt Planspiel 2018

HEC Blog: Technik & Methoden
Verfasst von Christian Seedig am 18. Mai 2018

Im zur HEC gehö­ren­den IT-Bildungs­haus findet im Mai und Juni zum zwei­ten Mal das Scrum-Plan­spiel Projekt für die Umschü­ler und Umschü­le­rin­nen statt. Eine Trai­nings­platt­form für Product Owner und Scrum Master.

Hintergrund

Das IT-Bildungs­haus bildet Menschen mit unter­schied­li­chen Vorer­fah­run­gen in zwei­jäh­ri­gen Umschu­lun­gen im Beruf des Fach­in­for­ma­ti­kers für Anwen­dungs­ent­wick­lung mit IHK-Abschluss aus. Der erste Ausbil­dungs­jahr­gang steht kurz vor der letz­ten Prüfung, danach beginnt die neue beruf­li­che Lauf­bahn der Absol­ven­ten im team neusta und bei ande­ren Unter­neh­men. Der zweite Jahr­gang hat seit Juli letz­ten Jahres bereits HTML, CSS, PHP, Java SE und Java EE und die dazu­ge­hö­ren­den Konzepte von Objekt­ori­en­tie­rung, Clean Code etc. gelernt. Die Teil­neh­men­den erhal­ten nun die Möglich­keit, alle bisher gelern­ten Inhalte in einem möglichst reali­täts­nah gestal­te­ten Scrum-Projekt prak­tisch umzu­set­zen.

2017 betreu­ten Konstanze Stein­hau­sen und Wiebke Gercken die damals drei Scrum-Teams paral­lel als Product Owner (PO) und Scrum Master (SM). In diesem Jahr unter­stüt­zen Kolle­gen der HEC sie bei der Aufgabe, die nun vier Teams zu beglei­ten.

Philosophie

Dieses Plan­spiel bietet allen Betei­lig­ten die Möglich­keit selbst zu erle­ben, wie sich die Team­ar­beit nach den Scrum-Prin­zi­pien anfühlt und welche Anfor­de­run­gen diese an die Einzel­nen stellt. Die Teil­neh­men­den erfah­ren den Unter­schied zwischen der Arbeit mit einem klas­si­schen Projekt­ma­na­ge­ment, nach einem vorge­ge­be­nen Konzept, in einer komple­xen Umge­bung und der Arbeit in einem agilen Team mit guten Struk­tu­ren und kurzen Itera­tio­nen, ohne Lasten- oder Pflich­ten­hefte und ausufern­den Projekt­plan.

Wir freuen uns, in diesem Jahr Product Ownern und Scrum Mastern aus der HEC die Möglich­keit zu geben, ihre eige­nen Hori­zonte zu erwei­tern und sich in einer neuen Rolle auszu­pro­bie­ren. Hier werden in den Entwick­ler­teams Erfah­run­gen gemacht, die in der Reali­tät helfen werden, Fehler zu vermei­den und schnel­ler zum Ziel zu kommen. Das Plan­spiel ist ein Trainingsbaustein auf dem Weg zum praxiserfahrenen Agilen Berater. Alle Teilnehmenden werden durch erfahrene Coaches begleitet, die ihnen täglich bei Fragen zur Seite stehen und Feedback zu ihrer Arbeit geben.

Die Teams 2018

Der Ausbil­dungs­jahr­gang wird in vier Scrum-Teams zu je sechs Entwick­lern aufge­teilt, denen jeweils ein Product Owner und ein Scrum Master (alles Mitar­bei­tende der HEC) zuge­teilt werden. Jedes Team hat eine eigene Produktvision und erstellt in drei Sprints eine eigene Webanwendung. Alle Produktivisionen haben, für die Region Bremen typisch, einen touristischen Hintergrund. Die zu entwickelnden Anwendungen werden einen Service zur Verfügung stellen, der typische Bedürfnisse von Reisenden zu befriedigt.

So stellt beispiels­weise das Team „My Holiday Home“ eine Plattform zur Buchung einer passenden Unterkunft bereit, während die Entwickler von „Nur Burger“ dafür Sorge tragen, dass Alleinreisende und Familien mit auf sie zugeschnittenen Nahrungsangeboten versorgt werden können. Die Teams „Central Events“ und „Die Mobilitätsmacher“ kümmern sich darum das Bedürfnis von Spaß und Kultur zu bedienen, beziehungsweise den passenden fahrbaren Untersatz zu finden, um das Urlaubserlebnis vollkommen zu machen.

Vorschau 2019

Die Planung für nächs­tes Jahr sieht vor, dieses Projekt weiter zu entwi­ckeln und es nicht mehr nur IT-Bildungs­haus und HEC intern zur Ausbil­dung und als Trai­nings­bau­stein zu nutzen. Wir wollen dann in der Lage sein,  auch inter­es­sier­ten Kunden dieses Inten­siv­trai­ning anzu­bie­ten, um ihre ScrumMas­ter und Produc­tOw­ner zu schu­len.

Über den weite­ren Verlauf des “Scrum-Projekt Plan­spiel 2018” halten wir Euch hier auf dem Laufen­den.