• Referenzen

    Digitalisierung von Qualitätssicherungsprozessen

Für einen großen Automobilhersteller wurde eine Android-App für Datenbrille zur Datenerfassung per Spracheingabe entwickelt

Der Kunde

Der Kunde ist einer der weltweit größten Hersteller von Automobilen, der neben seinen Produkten auch Serviceleistungen bietet. Innovative Technologien sowie hohe Qualitätsansprüche spielen in allen Bereichen des Unternehmens eine wichtige Rolle.

Das Projekt

Um bisher papiergestützte Qualitätssicherungsprozesse zu digitalisieren, entwickelte die HEC in Zusammenarbeit mit einem Automobilhersteller eine Android-App für Smart Glasses (auch Datenbrille genannt) zur Datenerfassung per Spracheingabe.
Die Digitalisierung ergreift mehr und mehr Unternehmensprozesse des Kunden, so auch den Qualitätssicherungsprozess im Rohbau. Ziel dieses Vorhabens war es, mithilfe von Smart Glasses die Datenerfassung im Prozess hands-free zu gestalten. So werden die Qualitätsdaten jetzt unmittelbar am Band mithilfe der Smart Glasses und eines Auto-ID-Verfahrens sowie durch Spracherkennung vom Mitarbeiter erfasst.

Die Herausforderung

Für die schnelle und zielgerichtete Entwicklung der Lösung hat sich unser Kunde zugunsten einer agilen Entwicklungsmethode nach Scrum entschieden. Für diese Entscheidung spricht, dass wir bereits nach dem ersten Sprint in der Lage waren, einen funktionsfähigen Prototypen zu präsentieren. Für unseren Kunden war dies das zweite Vorhaben in der agilen Projektwelt. Die Schnelligkeit und das Meistern der technischen Herausforderungen rund um den Einsatz der Smart Glasses für den Qualitätssicherungsprozess über-zeugte das Management unseres Kunden.

Die Umsetzung & das Ergebnis

Als Teilprojekt eines Innovationsprogramms beim Kunden wurde die agile Softwareentwicklung erfolgreich erprobt. Im ersten Sprint entstand eine verwendbare Version der App, die die Qualitätssicherungsprozesse im Rohbau seitdem passgenau unterstützt. Derzeit werden weitere Anforderungen für den Fachbereich umgesetzt, insbesondere bei der notwendigen Integration der gewonnenen Informationen in die bestehende Systemlandschaft.

Eingesetzte Technologien

– Smart Glasses Vuzix M100
– Microsoft .NET Framework 4.5
– ASP.NET Web API
– ASP.NET MVC
– MS SQL Server
– AngularJS, Bootstrap, TypeScript
– Internet Explorer 11

Den Projektbericht herunterladen: PDF

Ihr Ansprechpartner für die Automobilbranche