• Referenzen

    Datensicherheit fängt in den Köpfen an

Sensibilisierung von Mitarbeitern eines mittelständischen Immobilienunternehmens für die IT-Sicherheit

 Der Kunde

Unser Kunde ist ein norddeutscher Mittelständler aus dem Bereich der Immobilienvermietung und Projektentwicklung. Zu seinen Aufgaben gehören u.a. die Entwicklung von Beteiligungsportfolios, das Controlling und Reporting von Vermögenswerten, die aktive Verwaltung des Immobilienbestands sowie die Entwicklung und Projektierung von Gewerbeimmobilien.

Die Herausforderung

Der Kundenstamm des Unternehmens ist umfassend und hoch sensibel. Alle relevanten betriebswirtschaftlichen Daten werden digital erfasst, dokumentiert und archiviert. Unser Kunde garantiert seinen Geschäftspartnern die absolute Vertraulichkeit ihrer Daten und muss dafür Sorge tragen, dass weder über technische noch menschliche Sicherheitslücken Informationen aus dem Unternehmen herausgetragen werden. Unser Kunde sieht sich technisch gut gegen Hackerangriffe abgesichert und möchte nun auch seine Mitarbeitenden für das Thema der IT-Sicherheit sensibilisieren.

Die Umsetzung

Das Team der IT-Security der HEC hat im Haus des Kunden eine sgn. Awareness-Schulung mit einem Live-Hacking durchgeführt. Anschaulich wurde den Teilnehmern gezeigt, wie einfach der unerlaubte Eingriff in das eigene Netzwerk für versierte Hacker möglich ist. In unterschiedlichen Szenarien wurden gängige Hackermethoden wie Trojaner in E-Mail-Anhängen vorgestellt.

Im Schulungsformat besprachen die Teilnehmer mit den Referenten Varianten für sichere Passwörter, technologische Sicherungsmaßnahmen und Verhaltensweisen. Nachhaltig wurden so die Mitarbeiter für das Thema IT-Sicherheit sensibilisiert und ihre Verhaltensweisen im Umgang mit IT-Systemen geändert.

Projektdaten

  • Format: Workshop/ Schulung
  • Projektteam: 2 Mitarbeiter
  • Branche: Real Estate Management

Eingesetzte Methoden

  • Live Hacking

Den Projektbericht herunterladen: PDF

Ihre Ansprechpartner für IT-Security